Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

DAK Gesundheitsreport

Die DAK-Gesundheit berichtet über den Krankenstand ihrer Versicherten.

Ausgewählte Ergebnisse

  • Der Krankenstand in Deutschland lag 2023 im zweiten Jahr in Folge auf Rekordniveau. Es gab 13 Prozent mehr Ausfälle als im Vorjahr.
  • Weit über die Hälfte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hatte von Januar bis Dezember 2023 mindestens eine Krankschreibung.
  • Im Gesamtjahr waren es im Durchschnitt 20 Fehltage pro Kopf. Ausschlaggebend für das hohe Aufkommen waren vor allem Atemwegserkrankungen wie Erkältungen, Bronchitis und Grippe.
  • Zudem gab es einen merklichen Anstieg bei den psychischen Erkrankungen mit einem Plus von 7,4 Prozent.
  • Der Krankenstand lag insgesamt bei 5,5 Prozent.
  • Im Vergleich verschiedener Berufsgruppen hatten Menschen in der Altenpflege den höchsten Wert (7,4 Prozent) gefolgt von Kita-Beschäftigten (7,0 Prozent). 

Methodik

Veröffentlicht: Januar 2024
Datenstand: 2023
Nächste Veröffentlichung: 2025
Methodische Hinweise: Für die aktuelle Krankenstands-Analyse wertete das Berliner IGES Institut die Daten von rund 2,4 Millionen erwerbstätigen DAK-Versicherten in ganz Deutschland aus.