Inhalt

Integrationsämter

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) veröffentlicht einmal jährlich einen Jahresbericht mit einem Überblick über die Tätigkeiten.

Ausgewählte Ergebnisse 2019

  • Die Ausgaben der Integrationsämter betrugen 2019 rund 586 Millionen Euro – fast 2 Prozent mehr als 2018.
  • Arbeitgeber wurden 2019 mit 218 Millionen Euro bei der Schaffung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen in 74.000 Einzelfällenunterstützt
  • 965 bundesweite Inklusionsbetriebe erhielten rund 102 Millionen Euro.
  • 10.640 schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben haben Leistungen der Begleitenden Hilfe ( z. B. für Mobilität, Arbeitshilfen, Wohnraum, Qualifizierung, Arbeitsassistenz) in Höhe von 57,4 Millionen Euro erhalten.
  • Regionale Arbeitsmarktprogramme gibt es bei 13 von 17 Integrationsämtern. Im Jahr 2019 sind bundesweit 50,3 Millionen Euro aus Mitteln der Ausgleichsabgabe in Arbeitsmarktprogramme geflossen.
  • In Deutschland gab es 2019 ein flächen- und bedarfsdeckendes Netz von 192 Integrationsfachdiensten – mit 1.267 Stellen. Es waren fast 1.800 Fachkräfte im Einsatz.
  • Die Zahl der von Integrationsfachdiensten unterstützten Personen lag in 2019 bei 62.400 Personen. Fast 69 Prozent der unterstützten Personen standen in einem Beschäftigungsverhältnis.
  • Die Zahl der Anträge von Arbeitgebern auf Zustimmung zur Kündigung von Arbeitsverhältnissen schwerbehinderter Menschen ist 2019 gegenüber dem Vorjahr um gut 6,5 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden 22.436 Anträge gestellt.

Methodik

Veröffentlicht: Dezember 2020
Datenstand: 2019
Nächste Veröffentlichung: 2021
Methodische Hinweise: Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) veröffentlicht einmal jährlich einen Jahresbericht mit einem Überblick über die Tätigkeiten.

Die Integrationsämter sind zuständig für die Begleitende Hilfe im Arbeitsleben für schwerbehinderte Menschen, den besonderen Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen, die Erhebung und Verwendung der Ausgleichsabgabe und für Seminare und Öffentlichkeitsarbeit für das betriebliche Integrationsteam.

Unterbereiche