Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag
Titel der Veröffentlichung: Auswirkungen des ersten Corona-Lockdowns auf Fallzahlen und Therapiedichte der stationären Rehabilitation in Rheinland-Pfalz

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Freidel, Klaus; Röhrig, Bernd; Feeser, B. [u. a.]

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

Prävention und Rehabilitation, 2021, 33. Jahrgang (Heft 4), Seite 115-122, München-Deisenhofen: Dustri, ISSN: 0937-552X

Jahr:

2021

Der Text ist von:
Freidel, Klaus; Röhrig, Bernd; Feeser, B. [u. a.]

Der Text steht in der Zeitschrift:
Prävention und Rehabilitation, 33. Jahrgang (Heft 4), Seite 115-122

Den Text gibt es seit:
2021

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Die Corona-Pandemie führte zu einem Fallzahlrückgang in Rehabilitationsklinken. Der Artikel beschreibt das Ausmaß des Fallzahlrückgangs medizinischer Rehabilitationen in Rheinland-Pfalz beim ersten Lockdown mit Beginn März 2020.

Einbezogen wurden Rehabilitationen der Indikationsbereiche Orthopädie, Neurologie und Geriatrie, die in Trägerschaft der gesetzlichen Krankenversicherung durchgeführt wurden. Die Auswertung erfolgte im Quartalsverlauf und -vergleich. Einbezogen wurden jeweils die ersten beiden Quartale der Jahre 2019 und 2020.

Am stärksten war der Fallzahlrückgang im 2. Quartal 2020 in der Orthopädie (57,8 Prozent), gefolgt von Neurologie (25,8 Prozent) und Geriatrie (14,3 Prozent). Die Einrichtungen waren unterschiedlich stark vom Fallzahlrückgang betroffen. Die Therapiedichte war unter Lockdown-Bedingungen im 2. Quartal 2020 niedriger. Im 2. Quartal 2020 kamen vermehrt stärker beeinträchtigte Rehabilitanden in die Rehabilitationseinrichtungen.

Bei allen Indikationen konnten auch unter den veränderten Rahmenbedingungen weiterhin funktionelle Verbesserungen abgebildet werden. Die vorgestellten Ergebnisse weisen darauf hin, dass eine Rehabilitation auch unter Corona-Bedingungen erfolgreich durchgeführt werden kann.

Wo bekommen Sie den Text?

Prävention und Rehabilitation
https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Prävention und Rehabilitation
https://www.dustri.com/nc/de/deutschsprachige-zeitschriften/...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Effects of the first corona lockdown on number of rehabilitants and therapy density of inpatient rehabilitation in Rhineland-Palatinate

The COVID-19 pandemic led to a drop of cases in rehabilitation clinics. The paper describes the decline of medical rehabilitations in Rhineland-Palatinate during the first lockdown in Germany, which started in March 2020. The study presents medical rehabilitations with orthopedic, neurological, and geriatric incications financed by the statutory health insurance. Rehabilitants finishing their rehabilitation in the first two quarters of 2019 and 2020 were included. The greatest decrease in the number of cases in the second quarter of 2020 was observed in orthopedics (57.8 percent), followed by neurology (25.8 percent) and geriatrics (14.3 percent). The case reduction varied from clinic to clinic. Therapy density was lower under lockdown conditions in the 2nd quarter of 2020. More severely impaired rehabilitants entered rehabilitation facilities in the 2nd quarter of 2020. For all indications, functional improvements were detected under the changed conditions. The results indicate that medical rehabilitation can be successfully completed under COVID-19 conditions.

Referenznummer:

R/ZS0115/0038

Informationsstand: 14.02.2022