Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Sammelwerksbeitrag

Dokumentart(en): Sammelwerksbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Subjektive Lebensqualität von Menschen mit schweren mehrfachen körperlichen oder geistigen Behinderungen

Plenarvortrag auf dem 31. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, Hybrid-Kongress, vom 7. bis 9. März 2022 in Münster

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Rehabilitation: Neue Wege, neue Chancen

Autor/in:

Thienel, Christine; Weiß, Cornelia; Stucke, Jana

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2022, Seite 435-437

Jahr:

2022

Der Text ist von:
Thienel, Christine; Weiß, Cornelia; Stucke, Jana

Den Text gibt es seit:
2022

Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2022) (PDF | 5,4 MB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Hintergrund und Zielstellung:

Das Konzept Lebensqualität hat sich in der gesundheitsbezogenen Versorgungsforschung mittlerweile etabliert. Eine wichtige Funktion besteht darin, die subjektive Perspektive von Patient:innen systematisch in Forschung und Praxis zu integrieren. Bislang ist wenig über die subjektive Lebensqualität von Menschen mit schweren mehrfachen körperlichen oder geistigen Behinderungen bekannt.

Im Projekt "Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB)", welches untersucht, inwiefern sich die ambulante medizinische Regelversorgung nach Aufnahme in ein MZEB verändert, wurde auch die subjektive Lebensqualität der Befragten erhoben. Es stellte sich die Frage, inwieweit die eingesetzte Satisfaction with Life Scale (SWLS) ein geeignetes Instrument zur Erfassung der Lebensqualität in dieser Zielgruppe darstellt.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV1672x131

Informationsstand: 24.08.2022