Inhalt
Icon Literatur
Icon Buch/Monografie

Dokumentart(en): Buch/Monografie Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Junge Rehabilitanden zwischen Schule und Erwerbsleben

Maßnahmen der beruflichen Ersteingliederung anhand empirischer Befunde aus der IAB-Panelbefragung der Rehabilitanden 2007 und 2008

Bibliographische Angaben

Obertitel:

IAB-Forschungsbericht, Band 14/2012

Autor/in:

Beyersdorf, Joanna; Rauch, Angela

Herausgeber/in:

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Quelle:

Nürnberg: Eigenverlag, 2012, 42 Seiten: PDF, ISSN: 2195-2655

Jahr:

2012

Der Text ist von:
Beyersdorf, Joanna; Rauch, Angela

Den Text gibt es seit:
2012

Ganzen Text lesen (PDF | 413 KB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

In dem Forschungsbericht werden die Maßnahmeteilnahmen beruflicher Rehabilitanden im Rahmen der Ersteingliederung bei der Bundesagentur für Arbeit untersucht. Datengrundlage ist eine IAB-Befragung von Rehabilitanden, die im Jahr 2006 eine Maßnahme bei der Bundesagentur für Arbeit abgeschlossen haben.

Im Fokus steht die sequenzanalytische Auswertung der Maßnahmen beruflicher Rehabilitation, die im Kontext der erwerbsbiografischen Statuspassage in den ersten fünf Jahren nach Verlassen des allgemeinbildenden Schulsystems betrachtet werden.

[Aus: Referat der Autorinnen, IAB-Doku]

Wo bekommen Sie den Text?

Berichte-Reihe 'IAB-Forschungsbericht'
https://www.iab.de/de/publikationen/forschungsbericht.aspx

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Berichte-Reihe 'IAB-Forschungsbericht'
https://www.iab.de/de/publikationen/forschungsbericht.aspx

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Junge Rehabilitanden zwischen Schule und Erwerbsleben

This research report investigates the participation of adolescent persons and young adults in measures of vocational rehabilitation for the purposes of primary labour market integration. A survey of the Institute for Employment Research (IAB) is used covering data on vocational rehabilitants who completed a measure within the German Federal Employment Agency (BA) in 2006. The analysis focuses on the biographic transition between school and labour market as a context in which the measures of vocational rehabilitation are embedded. Only a small cluster of the pathways is characterised by a significant amount of illness episodes. Although adolescent and young adult rehabilitants often show multiple disabilities, they rate their health situation as good regarding their ability to participate in working life. The most frequent transition pathway is made up of measures of vocational preparation and vocational training (nearly 41 percent). Moreover, about 20 percent of adolescent rehabilitants are able to start vocational education just right after leaving the general education system. However, there are 25 percent of young rehabilitants who have problems getting an apprentice position or a job, and 12 percent of rehabilitants providing little information about their employment situation during the observation period. Further research will deal with effects structuring the transition pathways and the pathways’ effects on later career stages.

Referenznummer:

R/NV5190

Informationsstand: 09.05.2022