Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Sachsen: Schwerbehinderte Menschen

Das statistische Landesamt Sachsen veröffentlicht alle zwei Jahre die Statistik der schwerbehinderten Menschen.

Ausgewählte Ergebnisse

  • Zum 31. Dezember 2021 betrug die Zahl der Menschen im Freistaat Sachsen mit einem gültigen Schwerbehindertenausweis 432.695. Das sind 10,7 % der Bevölkerung und ca. 12.500 mehr, als zur letzten Erhebung von Ende 2019.
  • Spitzenreiter bei den Zuwächsen ist die Stadt Leipzig mit einer Steigerung von knapp 3.000, gefolgt vom Landkreis Görlitz und der Landeshauptstadt Dresden mit jeweils ca. 1.500. Kleinere Rückgänge gab es im Erzgebirgskreis und im Landkreis Zwickau.
  • Bezogen auf den zurückliegenden Zehnjahreszeitraum ist die Zahl von damals 355.925 (das entsprach seinerzeit 8,6 % der Bevölkerung) um rund 77.000 Menschen angewachsen. 77.000 ist in etwa die Einwohnerzahl der Städte Freiberg und Bautzen zusammen.
  • Die Steigerungen betreffen überproportional die Bevölkerungsgruppe 60 Jahre und älter. Hier beträgt der Zuwachs 16.000. Nur rund jede 20. Behinderung ist angeboren.

Methodik

Veröffentlicht: Juni 2022
Datenstand: 2021
Nächste Veröffentlichung: 2024
Methodische Hinweise: Die Bundesstatistik über schwerbehinderte Menschen wird vom Statistischen Landesamt Sachsen im zweijährigen Erhebungsturnus jeweils zum Stichtag 31. Dezember durchgeführt. Auskunftspflichtig sind die Versorgungsämter bzw. der Kommunale Sozialverband Sachsen, welche für die Anerkennung der Behinderteneigenschaft und die damit verbundene Ausweisausstellung für Behinderte zuständig sind.aren bei acht Prozent der schwerbehinderten Menschen die Art der schwersten Behinderung.