in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie kann man schwächere Jugendliche erfolgreich ausbilden?

Projekt Stark für Ausbildung zeigt Lösungswege auf



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Bildungspraxis, 2013, 20. Jahrgang (Ausgabe 2), Seite 2-3, Konstanz: Christiani, ISSN: 0945-5469


Jahr:

2013



Abstract:


Den Fachkräftemangel aus dem eigenen Nachwuchs generieren - eine Idealvorstellung, die leider für die wenigsten Betriebe zutrifft. Was kann man also tun, wenn nicht genügend geeignete Jugendliche zur Verfügung stehen und man bereits die Ausbildungsstellen nicht optimal besetzen kann?

Eine Möglichkeit ist, auch den Jugendlichen eine Chance zu geben, die nicht die idealen Voraussetzungen mitbringen. Das sind zum Beispiel Jugendliche mit Migationshintergrund, lernbeeinträchtigte und leicht lernbehinderte Jugendliche. Dabei können die Ausbilder in den Betrieben auf die Unterstützung ihrer Kammer setzen und eine Qualifizierung erhalten, die durch das im Rahmen des Nationalen Pakts für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs geförderte Projekt 'Stark für Ausbildung - Gute Ausbildung gibt Chancen' erstellt wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bildungspraxis
Homepage: https://bildungspraxis.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0180/0001


Informationsstand: 27.06.2013

in Literatur blättern