Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Bildung bei schwerer und mehrfacher Behinderung


Autor/in:

Bernasconi, Tobias


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2016, 55. Jahrgang (Heft 4), Seite 168-172, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2016



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Teilhabe 4/2016) (PDF | 3,4 MB)


Abstract:


Bildung stellt einen zentralen Begriff von Pädagogik dar. Gleichwohl ist die inhaltliche Diskussion über das, was Bildung ausmacht, nicht abgeschlossen. Für Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung ist im Zuge aktueller gesellschaftlicher Transformationsprozesse ein nicht ausgrenzender Bildungsbegriff Schlüssel zur Teilhabe an Bildungsinstitutionen.

Bildung kann dabei als relationaler und transformatorischer Prozess beschrieben werden, was die flexible Gestaltung von Bildungssituationen in der pädagogischen Praxis ermöglicht.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Bildung in context of intellectual and multiple disabilities


Abstract:


'Bildung' - the German term that is used to describe the concept of education as a lifelong process of human development is a fundamental concept in education studies. The discussion on the question of what indeed constitutes the abstract notion has not yet been finalized.

An inclusive concept of 'Bildung' enables people with profound intellectual and multiple disabilities to participate in the educational establishment. By describing 'Bildung' as a relational and transformative process, flexible organizations of educational situations become possible.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0095


Informationsstand: 19.01.2017

in Literatur blättern