Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitaler Arbeitsschutz - Basis für den verantwortungsbewussten Medienumgang


Autor/in:

Bier, Reinhard; Golbach, Antje


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung, 2015, 127. Jahrgang (Heft 4), Seite 191-192, Berlin: Schmidt, ISSN: 2193-3294


Jahr:

2015



Abstract:


Die Digitalisierung der Arbeitswelt nimmt oftmals Einfluss auf die Work-Life-Balance. Mitarbeiter nehmen Aufgaben mit nach Hause, sind stets digital präsent und bearbeiten E-Mails und Anrufe. Die Folge: Die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben weichen auf und der Rückzug in einen arbeits- und stressfreien Raum wird so vereitelt.

Dabei ist ein gesunder Wechsel zwischen 'Spannung und Entspannung' für das Wohlbefinden von Arbeitnehmern wichtig. Wird dieser Mechanismus ausgehebelt, kann das Stressniveau dauerhaft ansteigen und gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge haben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0124


Informationsstand: 08.05.2015

in Literatur blättern