Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Werkstatt 2020

Welche Entwicklungen nehmen WfbM in den nächsten 15 Jahren?



Autor/in:

Basener, Dieter


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2004, 20. Jahrgang (Heft 4), Seite 14-15, Frankfurt am Main: Eigenverlag


Jahr:

2004



Abstract:


Nach Meinung des Autors werden die sozialen Systeme in Deutschland zu teuer. Daher sind Sparmaßnahmen die unvermeidbare Folge. Dies nimmt auch Einfluss auf die Werkstätten, für die Umgestaltung immer notwendiger wird.

Die erwarteten Veränderungstendenzen sind die Folgenden:
1) Werkstätten müssen Produktionskosten erwirtschaften;
2) Werkstätten treten in Wettbewerb;
3) Werkstätten profilieren sich;
4) Die Nachfrage ändert sich;
5) Qualifizierung wird ein wichtiges und umkämpftes Marktsegment;
6) Es entstehen differenzierte Zugangsmöglichkeiten zum ersten Arbeitsmarkt;
7) Der Produktionsbereich professionalisiert sich weiter;
8) Werkstätten vernetzen sich mit Betrieben des Arbeitsmarktes;
9) Der neue Schwerpunkt im Produktionsbereich heißt Dienstleistung;
10) Die Werkstattstruktur 'virtualisiert' sich.

Werkstätten der klassischen Art wird es in Zukunft immer weniger geben. Werkstätten stehen unter einem starken Entwicklungszwang, der sich aus sinkenden Einnahmen und einer sich verstärkenden Konkurrenzsituation speist. Die Entwicklungsfelder heißen: Differenzierung beziehungsweise Spezialisierung, Professionalisierung der Qualifikation beziehungsweise Aus- und Weiterbildung, Professionalisierung der Produktion, Organisation von vielfältigen Möglichkeiten des Zugangs zum ersten Arbeitsmarkt und 'Virtualisierung'. Verstärkt werden diese Tendenzen durch Einflussfaktoren, deren Bedeutung im Moment noch nicht absehbar ist. Dazu gehören das Persönliche Budget, die Auswirkung der europäischen Einigung und auch die Osterweiterung der europäischen Union.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0011


Informationsstand: 29.09.2004

in Literatur blättern