Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sonderpädagogische Förderung an Berufskollegs auch älteren SchülerInnen ermöglichen!

TeilnehmerInnen des BBW Maria Veen überreichen Petitionen an NRW-Schulausschuss



Autor/in:

Langela, Stefan


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Lernen fördern, 2015, 35. Jahrgang (Heft 1), Seite 21-22, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0720-8316


Jahr:

2015



Abstract:


TeilnehmerInnen des Berufsbildungswerkes (BBW) und Lehrer des Berufskollegs am Benediktushof haben im Schulausschuss des Landtags NRW eine Debatte um die sonderpädagogische Förderung an Berufskollegs verfolgt.

Ihr Anliegen: Menschen mit Behinderung sollten während ihrer Ausbildung in einem BBW auch nach dem 21. Lebensjahr ein Förderberufskolleg besuchen dürfen. Denn bisher ist der Besuch eines Förderberufskollegs oder eines Regelberufskollegs für Menschen mit Behinderungen nach Vollendung des 18. bzw. des 21. Lebensjahrs nicht mehr möglich.

Diese Umsetzung des inklusiven Gedankens verstößt gegen die Grundlagen der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
Adresse: Berufsbildungswerk im Benediktushof Maria Veen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/zeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0077/0064


Informationsstand: 15.04.2015

in Literatur blättern