Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitalisierung - gute Chancen für mehr Teilhabe


Autor/in:

Tote, Kerstin


Herausgeber/in:

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm)


Quelle:

Das Band, 2018, 48. Jahrgang (Heft 4), Seite 14-16, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0170-902X


Jahr:

2018



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Das Band 4/2018) (PDF | 3,1 MB)


Abstract:


Zusammenfassung in Standard-Sprache:

AAL - das ist die Abkürzung für den englischen Begriff 'Ambient Assisted Living' und meint die Nutzung von Technischen Assistenzsystemen, die Menschen im Alltag unterstützen. Das kann eine App auf dem Smartphone sein, die die Navigation für sehbehinderte Menschen erleichtert, und geht über Hilfsmittel zur Kommunikation bis hin zu kompletter Umfeldsteuerung. AAL umfasst Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden.

Zusammenfassung in Einfacher Sprache:

Es gibt neue Technik, um Menschen im Alltag zu unterstützen. Das können kleine Programme auf dem Handy sein. Diese Programme heißen App.

Beispiel: Die Person sucht einen Weg. Die Person hat eine App und kann sich von der App den Weg zeigen lassen.

Noch ein Beispiel:
Die Person hat auf ihrem Handy ein Programm, mit dem sie die Tür öffnen kann. Oder das Licht einschalten kann.
So können Personen mit Behinderung selbstständig sein. Sie müssen nicht für alle Dinge um Hilfe bitten. Sie sind dann unabhängiger.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Das Band
Homepage: https://bvkm.de/ueber-uns/unsere-magazine/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0071/0069


Informationsstand: 18.03.2019

in Literatur blättern