Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrierefreiheit im Internet


Autor/in:

Pützer, Andreas


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE)


Quelle:

Selbsthilfe, 2008, Heft 1, Seite 38-39, Wuppertal: Delphin-Werbung, ISSN: 0724-5572


Jahr:

2008



Abstract:


Seit Dezember 2006 beherbergt die BAG SELBSTHILFE die AbI-Meldestelle für Webbarrieren. AbI bedeutet Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik. Das Bündnis wird von fünf Institutionen aus den Bereichen der Selbsthilfe und der Forschung getragen. An diese Stelle können sich Personen wenden, die im Internet auf Barrieren stoßen. Blinde oder sehbehinderte Menschen nutzen bei der Arbeit am Computer moderne Screenreader, die den Inhalt von Internetseiten vorlesen. Ergänzende Hilfssoftware unterstützt bei der Navigation.

Menschen mit Sehbehinderung bleiben Bilder ohne Alternativtext jedoch vorenthalten. Das gleiche gilt für Grafiklinks ohne Angabe oder ohne das Linkziel. Zudem muss für das Navigieren per Tastatur eine entsprechende Programmierung gewährleistet sein. Eine wichtige Hilfestellung für gehörlose Menschen stellen Textergänzungen zu Sound- und Videodateien dar. Surfer mit motorischen Störungen oder fehlgebildeten Gliedmaßen benötigen eine spezielle Seitengestaltung. Beispielsweise dürfen die Buttons nicht zu klein sein.

Berücksichtigt eine Internetseite nicht die Erfordernisse der unterschiedlichen Behinderungsarten, ist dies ein Fall für die AbI-Meldestelle. Diese setzt sich mit den Betreibern in Verbindung und im optimalen Fall kommt es zur schnellen Beseitigung der Hindernisse. Während viele Unternehmen wie die Post oder Nestle bereits über barrierefreie Webauftritte verfügen, stoßen große kommerzielle Betreiber von Internetseiten, die das Anliegen der Barrierefreiheit ignorieren, auf wenig Verständnis bei der Meldestelle.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (ABI II) | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/6619


Informationsstand: 02.05.2008

in Literatur blättern