Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einsatz bewegungswissenschaftlicher Messmethoden bei der Gefährdungsbeurteilung physischer Belastungen


Autor/in:

Ohlendorf, Daniela


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 2016, Band 66 (Heft 2), Seite 105-107, Heidelberg: Haefner, ISSN: 0944-2502 (Print); 2198-0713 (Online)


Jahr:

2016



Abstract:


Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems sind der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland. Eine Gefährdungsbeurteilung physischer Belastungen unter Einsatz bewegungswissenschaftlicher Messmethoden ist möglich, um die Anfälligkeit für Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems mit fortschreitendem Alter zu reduzieren sowie ergonomische Arbeitsplatzgestaltungen bzw. präventive oder rehabilitative Trainingsmaßnahmen zu formulieren.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Use of scientific motion measurement methods for risk assessment of physical loading


Abstract:


Diseases of the musculoskeletal system are the most frequent reason for lost working days in Germany. A risk assessment of physical loading is possible using kinesiological measurement methods in order to reduce the susceptibility of the musculoskeletal system to diseases with increasing age, to design ergonomic workplace arrangements and preventive or rehabilitative training measures.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie
Homepage: https://link.springer.com/journal/40664

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0064/0066


Informationsstand: 15.04.2016

in Literatur blättern