in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

ICF-Instrumentarium der Berufsbildungswerke


Autor/in:

Soggeberg, Claudia; Lentz, Rainer


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2015, 29. Jahrgang (Heft 1), Seite 36-45, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2015



Abstract:


Bis zum Jahr 2013 haben nur sehr vereinzelt Berufsbildungswerke die ICF für die Rehabilitationsplanung und -steuerung genutzt. Mit der neuen Leistungsbeschreibung, die bei Berufsvorbereitung und Ausbildung sowohl ein übergreifendes Case-Management wie auch die Kooperation in multiprofessionellen Teams vorsieht, hat sich diese Situation innerhalb kurzer Zeit grundlegend verändert.

Durch eine Gruppe von Experten und Praktikern aus Berufsbildungswerken wurde innerhalb kurzer Zeit im Konsens ein einheitliches Instrumentarium zur ICF-Nutzung entwickelt. Von diesen Ergebnissen machten im folgenden Jahr bereits 14 Berufsbildungswerke Gebrauch und 2015 werden es voraussichtlich mehr als die Hälfte aller Berufsbildungswerke sein.

Das vom Fachausschuss empfohlene Instrumentarium umfasst heute eine Standardliste von 49 Items (mit der Option zur Erweiterung) und gibt darüber hinaus methodische Hinweise zur Beurteilung der einzelnen Merkmale. Ferner wurden zu jedem Item spezifische Leitfragen zur Operationalisierung formuliert, die zukünftig weiter optimiert werden sollen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Design and use of a specific ICF-item-set in vocational training centers


Abstract:


Until 2013 only a small number of vocational training centers used the ICF for planning and managing rehabilitation. Due to the new standards which involve a comprehensive case-management and the cooperation in multi-professional teams the situation changed fundamentally within a short time.

A work group of experts and practitioners from vocational training centers developed a unique core set and additional instruments to apply ICF in vocational rehabilitation. These results were put into practice/implemented by 14 training centers and in 2015 more than half of 52 centers will probably use them.

The core set recommended by an expert panel consists of 49 specific items with the option to use additional items in respective training centers. Giving methodical hints on assessing the items was an important part of this development. For a comfortable use of every single item, characteristic questions were framed which will constantly be optimized in the future.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0277


Informationsstand: 11.05.2015

in Literatur blättern