Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Versorgungskonzepte für Jugendliche mit extremer Adipositas und aktuell notwendige Anpassungen


Autor/in:

Wabitsch, Martin; Eser, Karl-Heinz; Moß, Anja


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW)


Quelle:

Berufliche Rehabilitation, 2014, 28. Jahrgang (Heft 1), Seite 58-65, Freiburg im Breisgau: Lambertus, ISSN: 0931-0889


Jahr:

2014



Abstract:


Jugendliche mit extremer Adipositas haben aufgrund der mit der Adipositas verbundenen medizinischen, psychologisch - psychiatrischen Komorbidität sowie der Benachteiligung in unserer Gesellschaft einen besonderen Versorgungsbedarf. Die Möglichkeiten im Rahmen der Ausbildung, der Berufsvorbereitung sowie der medizinisch und beruflichen Rehabilitation sind auf der Basis der Sozialgesetzgebung vielfältig.

Ihre Anwendung auf die spezielle Situation bei Jugendlichen mit extremer Adipositas sowie ihre Vernetzung im Sinne eines adäquaten Versorgungsangebots sind allerdings zum heutigen Zeitpunkt kaum möglich. Dies liegt daran, dass keine einheitliche Vorstellung über die Ätiologie der extremen Adipositas in unserer Gesellschaft und bei den Entscheidungsträgern unserer Sozialsysteme vorhanden ist ebenso wie über realistische Ziele und Versorgungskonzepte.

In dem Beitrag werden mögliche Maßnahmen zur Förderung der beruflichen Ausbildung und der Vermittlung eines Arbeitsplatzes sowie der beruflichen und medizinischen Rehabilitation dargestellt. In einem abschließenden Abschnitt werden die aus der Sicht der Autoren notwendigen Anpassungen skizziert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Supply concepts for adolescents with extreme obesity and curently necessary adjustments


Abstract:


Owing to medical and psychological/psychiatric complications and societal discrimination, adolescents with extreme obesity need special support. The German social legislation offers various opportunities for education, vocational training and rehabilitation.

However, their application in the specific situation of adolescents with extreme obesity and their integration in an adequate overall concept are impractical at present. This is caused by the lack of a clear conception among decision makers and society in regards to the etiology of extreme obesity and realistic treatment and integrative goals.

This article will outline the possible interventions to foster vocational training and appropriate job placement, as well as options for medical and vocational rehabilitation. In a final paragraph the authors present the in their opinion necessary adjustments.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Berufliche Rehabilitation - Beiträge zur beruflichen und sozialen Teilhabe junger Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.bagbbw.de/verband/publikationen/fachzeitschrift/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0062/0253


Informationsstand: 16.05.2014

in Literatur blättern