Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Integrationsfachdienste für besonders betroffene Schwerbehinderte

Eine Zwischenbilanz aus Sicht der Hauptfürsorgestellen



Autor/in:

Ernst, Karl-Friedrich


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1998, 37. Jahrgang (Heft 6), Seite 155-160, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1998



Abstract:


Seit Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre gibt es Bemühungen, die berufliche Erst- oder Wiedereingliederung von besonders betroffenen Schwerbehinderten mithilfe von Integrationsfachdiensten, die bei freien Trägern angesiedelt sind, zu unterstützen.

Hintergrund dafür war die Erkenntnis, dass eine dauerhafte berufliche Eingliederung dieses Personenkreises nur möglich ist, wenn neben den klassischen Instrumentarien wie Arbeitsvermittlung und finanzieller Leistungen durch die Arbeitsämter, Leistungen der übrigen Träger der beruflichen Rehabilitation und der Leistungen der begleitenden Hilfe im Arbeits- und Berufsleben durch die Hauptfürsorgestellen noch zusätzliche persönliche Unterstützung von Schwerbehinderten und Arbeitgeber erfolgt.

Der Artikel beschreibt die Aufgaben der Integrationsfachdienste, die Entwicklung der Integrationsfachdienste, konzeptionelle Probleme und rechtliche Probleme.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Integration specialist services for specially affected severely disabled people

Interim results from the point of view of the main welfare offices

Abstract:


Since the end of the 80s/beginning of the 90s there have been attempts to support the vocational first or reintegration of particularly affected severely disabled people with the help of integration specialist services which are based on independent support organisations.

The background here was the recognition that permanent vocational integration with this group of people is only possible when as well as classical instruments like job procurement and financial benefits from the job centres, there follow benefits from the other support organisations of vocational rehabilitation and the benefits of the support help in job and working life by the main welfare offices as well as additional help from the severely disabled and employers.

The article describes the tasks of the integration specialist services, the development of the integration specialist services, conceptual problems and legal problems.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/2312


Informationsstand: 06.01.1999

in Literatur blättern