Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwischenbilanz und Perspektiven zur Förderung von Selbsthilfefirmen für psychisch Behinderte aus Sicht der Hauptfürsorgestellen


Autor/in:

Ernst, Karl-Friedrich


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1993, 32. Jahrgang (Heft 3), Seite 57-59, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1993



Abstract:


In dem Artikel wird die Zwischenbilanz und die Perspektive zur Förderung von Selbsthilfefirmen für psychisch Behinderte aus Sicht der Hauptfürsorgestellen** ausgewertet und diskutiert. Insbesondere in den letzten Jahren haben Selbsthilfefirmen bei der beruflichen Eingliederung von besonders betroffenen Behindertengruppen einen beachtlichen Stellenwert eingenommen.

Dieser Stellenwert kann allerdings nicht isoliert von anderen Möglichkeiten der beruflichen Integration Behinderter gesehen werden, sondern die Selbsthilfefirmen stellen hier nur einen von mehreren Mosaiksteinen bei der Lösung dieses Problems dar. Auch sei es für die Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt von Bedeutung ein Bindeglied zwischen Arbeitswelt und Werkstätten für Behinderte zu schaffen. Daneben werden Detailpunkte, wie die Anerkennung als Schwerbehinderter; fehlende Rücklagen für Ersatzinvestitionen; Betreuungsbedürftigkeit von Behinderten; Förderung der betriebswirtschaftlichen Beratung etc. angesprochen.

**Mit In-Kraft-Treten des SGB IX am 1. Juli 2001 wurden gemäß § 102 SGB IX Hauptfürsorgestellen in Integrationsämter umbenannt


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Behindertenrecht - Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0065


Informationsstand: 09.02.1994

in Literatur blättern