Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Überprüfung von Hilfsmitteln durch den Gemeinsamen Bundesausschuss

Am Beispiel der Überprüfung von CPM-Schienen



Autor/in:

Rixen, Stephan


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Sozialgerichtsbarkeit (SGb), 2018, 65. Jahrgang (Heft 5), Seite 253, München: Schmidt, ISSN: 0943-1462


Jahr:

2018



Abstract:


Die Überprüfung einer Behandlungsmethode (§ 135 Abs. 1 Satz 2 SGB V), zu der untrennbar ein Hilfsmittel gehört, ist Aufgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Am Beispiel der CPM-Schienen ruft dieser Beitrag in Erinnerung, welche Kriterien bei der Überprüfung zu beachten sind.

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), das die Überprüfung vorbereitet, muss diese Kriterien, insbesondere die Grundsätze der evidenzbasierten Medizin in ihrer spezifisch rechtlichen Ausgestaltung, strikt beachten. Nur dann ist gewährleistet, dass die Überprüfung gemäß § 135 Absatz 1 Satz 2 SGB V zu tragfähigen Ergebnissen kommt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Die Sozialgerichtsbarkeit (SGb)
Homepage: https://www.diesozialgerichtsbarkeit.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA9922


Informationsstand: 02.09.2019

in Literatur blättern