in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Begutachtung chronischer muskuloskeletaler Schmerzen

Aktualisierung der Leitlinie zur Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen



Autor/in:

Schiltenwolf, Marcus


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Zeitschrift für Orthopädie und Unfallchirurgie, 2018, Band 156 (Heft 03), Seite 316-323, Stuttgart: Thieme, ISSN: 1864-6697 (Print); 1439-1643 (Online)


Jahr:

2018



Abstract:


Begutachtungen von Menschen mit chronischen muskuloskeletalen Schmerzen sind im Fachgebiet von Orthopädie und Unfallchirurgie häufig. Die erstmals 2005 publizierte Leitlinie für die ärztliche Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen liegt inzwischen in ihrer 4. Version vor (AWMF-Registernummer 094?-?003). Sie gibt Empfehlungen für den Ablauf und dient damit der Qualitätssicherung bei Begutachtungen, wenn Klagen über chronische Schmerzen als Leitsymptom im Vordergrund stehen.

In der aktuellen Version wurden die Indikationen zur Durchführung schmerzmedizinischer Gutachten neu formuliert, die Begutachtungskriterien wurden an die Vorgaben der ICF angepasst, und es erfolgte eine stringente Trennung zwischen Zustandsgutachtung und Gutachtung zu Zusammenhangsfragen. Ein eigenes Kapitel über Beschwerdevalidierung wurde eingeführt.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Medicolegal Assessment for Chronic Musculoskeletal Pain

4th Update of the German Guideline for Medicolegal Assessment of Persons in Chronic Pain

Abstract:


Medicolegal assessments of claimants with chronic muskuloskeletal pain conditions are frequent. The first German guideline published in 2005 for the medicolegal assessment of claimants in chronic pain is now available in its 4th version (AWMF register number 094?-?003). It gives recommendations for the procedure and serves to ensure the quality of expert opinions when complaints about chronic pain are the leading symptom.

In the current version, the indications for ordering medical assessments in pain syndromes have been reformulated, the assessment criteria have been adapted to ICF specifications, and an unequivocal distinction has been introduced between questions of state and causal assessment. A separate chapter on symptom validity assessment has been engrafted.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Orthopädie und Unfallchirurgie
Homepage: https://www.thieme.de/de/zeitschrift-orthopaedie-unfallchiru...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8731


Informationsstand: 25.07.2018

in Literatur blättern