Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die prozessualen und strukturellen Schritte zur erfolgreichen trägerübergreifenden gemeinsamen Teilhabeplanung


Autor/in:

Seger, Wolfgang


Herausgeber/in:

Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V.


Quelle:

Sozialer Fortschritt, 2012, 61. Jahrgang (Heft 6), Seite 127-132, Berlin: Duncker & Humblot, ISSN: 0038-609X


Jahr:

2012



Abstract:


Trotz aller Bemühungen der (Rehabilitations-) Sozialleistungsträger, die trägerübergreifende Teilhabebedarfsplanung schnell und effektiv zu gestalten, wird seitens der Leistungserbringer und Betroffenen wiederkehrend Kritik am Mangel trägerübergreifend abgestimmter Konzepte und Prozesse geäußert.

Aufbauend auf den Erfolgsfaktoren integrierter Versorgungsprozesse wird die differenzierte Beschreibung trägerübergreifender Sozial-/Geschäftsprozesse als Grundlage einer strukturellen Weiterentwicklung in Form von Modellversuchen angeregt. Beispielhaft werden die Aufgaben und Abläufe eines sozialleistungsträgerübergreifenden Dienstleisters und dessen mögliche Integration in Verwaltungsentscheidungen zur trägerübergreifenden Bedarfsfeststellung beschrieben.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Vocational Training Programmes funded by the Public Employment Service in Germany


Abstract:


Vocational training programmes that are funded by the Public Employment Service aim to improve the employment prospects of participants and provide workers with qualifications that meet the needs of the organizations and the economy.

This article summarizes the empirical evidence for Germany on active labour market programmes that provide further training as well, to a lesser extent, those that offer initial training.

The main focus is on micro-econometric studies that estimate treatment effects on those who participate in the programmes. A host of studies has investigated the effects of further vocational training programmes or of short training programmes for participating unemployed persons. The majority of studies conclude that these programmes do, on average, improve the labour market prospects of participants. However, few results are available on funded training programmes for employed persons as well as on training programmes for disabled persons and for younger persons.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozialer Fortschritt
Homepage: https://elibrary.duncker-humblot.com/zeitschriften/id/21/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA8044


Informationsstand: 24.05.2013

in Literatur blättern