Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Perspektiven der Rehabilitation

Ein Positionspapier des Ärztlichen Sachverständigenrates der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zur Weiterentwicklung der Rehabilitation



Autor/in:

Seger, Wolfgang; Petri, Bernd; Müller-Fahrnow, Werner [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesverband der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD)


Quelle:

Das Gesundheitswesen, 2008, 70. Jahrgang, Seite 267-280, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0941-3790 (Print); 1439-4421 (Online)


Jahr:

2008



Abstract:


Der Sachverständigenrat der Ärzteschaft der BAR beschreibt in einem Positionspapier zukünftige Herausforderungen der Rehabilitation die sich aus der soziodemografischen Entwicklung und den strukturellen Besonderheiten des gegliederten Gesundheits - und Sozial(versicherungs)wesens ergeben.

Im Focus stehen insbesondere der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit auch für ältere Arbeitnehmer, die Stärkung von Autonomie und Selbstversorgungsfähigkeit nicht (mehr) erwerbsfähiger Menschen, die Rehabilitation als ganzheitlicher Prozess über die Grenzen der Versorgungsbereiche hinweg sowie der dringende Handlungsbedarf, vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse verstärkt zu nutzen und Rehabilitation in die Aus-, Fort- und Weiterbildung angemessen zu integrieren.

Das Positionspapier schließt mit acht Thesen zur Zukunftssicherung der Rehabilitation im Gesundheitswesen ab. Es wurde vom Vorstand der BAR verabschiedet.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Perspectives in Rehabilitation

General Position Paper on Future Trends and Challenges in Rehabilitation by the Health Advisory Board of the German Federal Association for Rehabilitation

Abstract:


The Health Advisory Board of the German Federal Association for Rehabilitation (BAR) describes future trends and challenges in rehabilitation as deriving from the socio-demographic development in Germany and the structural characteristics of its Social and Health Care Insurance System. The focus is on elder employees to sustain and regenerate their capacity for employment, on people which are no longer employed to activate their autonomy and ability for self-support, and on rehabilitation as a holistic and integrative process extending through the social security and health insurances. There is an urgent need and a real chance to benefit from already existing scientific findings more frequently and to integrate them effectively into adequate further education and training programmes for professionals. Finally the conclusion summarises 8 theses to facilitate rehabilitation as an integral and essential part of the German social security and health sector. This paper was fully accredited by the members of the BAR Managing Board.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Gesundheitswesen
Homepage: https://www.thieme.de/de/gesundheitswesen/profil-1875.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA7050


Informationsstand: 13.03.2013

in Literatur blättern