Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Weniger Wegeunfälle und mehr Arbeitsunfälle

Gesetzliche Unfallversicherung legt Zahlen für 2018 vor



Autor/in:

Leopold, Dieter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Wege zur Sozialversicherung (WzS), 2019, 73. Jahrgang (Heft 05), Seite 142-143, München: Schmidt, ISSN: 0043-2059


Jahr:

2019



Abstract:


Im Jahr 2018 ist die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle auf 876.952 gestiegen (+ 0,4 Prozent). Einen Rückgang gab es dagegen bei den meldepflichtigen Wegeunfällen. Dabei ereigneten sich 187.599 Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und wieder nach Hause, 1,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Einen neuen Tiefststand gab es bei den neu zuerkannten Unfallrenten.

Sie gingen auf 18.123 zurück - ein Indiz dafür, dass es im Berichtsjahr 2018 zu weniger schweren Unfällen gekommen ist als im Vorjahr. Diese Zahlen finden sich zum Unfallgeschehen am Arbeitsmarkt, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen des öffentlichen Rechts, veröffentlicht hat.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Wege zur Sozialversicherung (WzS)
Zeitschrift für die Sozialversicherungs-Praxis
Homepage: https://www.wzsdigital.de/inhalt.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0060/0044


Informationsstand: 13.08.2021

in Literatur blättern