Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mobile Health: Smarte Gadgets in der betrieblichen Gesundheitsförderung


Sammelwerk / Reihe:

Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen III: Impulse für die Pflegepraxis


Autor/in:

Mehlich, Harald


Herausgeber/in:

Pfannstiel, Mario A.; Krammer, Sandra; Swoboda, Walter


Quelle:

Berlin, Heidelberg: Springer Gabler, 2017, Seite 101-112


Jahr:

2017



Abstract:


Die betriebliche Gesundheitsförderung verwendet bisher nur in geringem Umfang moderne Technologien im Schnittfeld von IT und Medizintechnik. Neben den verbreiteten konventionellen Medien wie Broschüren, Schulungen und Gesundheitstage sind bisher allenfalls Webauftritte und soziale Medien via Whatsapp, Blogs, Facebook und Twitter hinzugetreten. Das sich abzeichnende Potenzial von Mobile Health wurde bisher erst ansatzweise ausgeschöpft.

In den folgenden Ausführungen werden einige jener spezifischen Anforderungen herausgearbeitet, die an entsprechend geeignete Gadget-Lösungen zu stellen sind. Ferner werden Perspektiven aufgezeigt, um den Transfer von bereits für den Freizeit- bzw. AAL-Sektor (ambient assistent living) entwickelten Lösungen durch entsprechende Anpassungen in die betriebliche Gesundheitsförderung sicherzustellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Springer Gabler
Homepage: https://www.springer.com/springer+gabler?SGWID=0-1736613-0-0...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8509x02


Informationsstand: 25.03.2019

in Literatur blättern