Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusive Bildung

Zwischen Teilhabe, Teilgabe und Teilsein



Sammelwerk / Reihe:

Inklusion in Schule und Gesellschaft, Band 12


Autor/in:

Tippelt, Rudolf; Heimlich, Ulrich; Ahrbeck, Bernd [u. a.]


Herausgeber/in:

Tippelt, Rudolf; Heimlich, Ulrich


Quelle:

Stuttgart: Kohlhammer, 2020, 1. Auflage, 256 Seiten, ISBN: 978-3-17-025227-1


Jahr:

2020



Abstract:


Die UN-Behindertenrechtskonvention aus dem Jahr 2009 enthält die völkerrechtlich verbindliche Verpflichtung zur Entwicklung eines inklusiven Bildungssystems.

Aber was ist inklusive Bildung? Während Teilhabe an Bildung für alle als Menschenrecht eine hohe Zustimmung in der Gesellschaft erfährt, ist offen, was Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung in allgemeine Bildungseinrichtungen einbringen (Teilgabe) und ob sie tatsächlich dort akzeptiert werden (Teilsein).

Inklusive Bildung ist deshalb auf allen Ebenen des Bildungssystems Gegenstand einer konzeptionellen Suchbewegung. Der vorliegende Band führt daher verschiedene Zugänge zur inklusiven Bildung aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen wie Philosophie, Rechtswissenschaft, Medizin, Psychologie, Soziologie, Pädagogik und Sonderpädagogik in einem Dialog zusammen.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Verlag W. Kohlhammer
Homepage: https://www.kohlhammer.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7653x12


Informationsstand: 23.09.2020

in Literatur blättern