Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

igaCheck 2014

Kurzversion zur Erfassung beruflicher Anforderungen, Belastungen und Gefährdungen



Sammelwerk / Reihe:

iga-Report, Band 19


Autor/in:

Hanßen-Pannhausen, Renate; Stamm, Roger; Taskan-Karamürsel, Esin


Herausgeber/in:

Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)


Quelle:

Essen, Dresden, Bonn, Siegburg: Eigenverlag, 2014, 3. Auflage, 18 Seiten: PDF


Jahr:

2014



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 243 KB)


Abstract:


igaCheck ist ein Instrument, mit dem die beruflichen Anforderungen, Belastungen und Gefährdungen in jeder Branche und für jede Tätigkeit systematisch erfasst werden können.

igaCheck 2014 bietet wie seine Vorgänger 2009 und 2011 umfassende Informationen, die für die Gefährdungsbeurteilung und die Ableitung von Präventionsmaßnahmen hilfreich sind. Auch beim Eingliedern von leistungsgewandelten oder behinderten Beschäftigten sind diese Profile hilfreich, um die Eignung für bestimmte Tätigkeiten zu beurteilen oder Maßnahmen zur Arbeitsgestaltung abzuleiten.

Neu ist das Item 'ungünstige Arbeitszeiten', das bei den psychischen Belastungen aufgenommen wurde. Außerdem wurde das Lexikon auf neue Vorschriften, Regeln und Grenzwerte hin überprüft und die weiterführenden Links aktualisiert.

Das bietet der igaCheck 2014 als Report:
- Kurzversion mit 30 Fragen, die einen schnellen Überblick ermöglichen
- Beschreibung des Vorgehens
- alle Formulare

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)
Homepage: https://www.iga-info.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV741419


Informationsstand: 13.02.2014

in Literatur blättern