Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Strukturelle und moralische Bedingungen eines Sozialleistungssystems

Zur Ethik des Sozialstaates



Sammelwerk / Reihe:

Sozialstaat Bundesrepublik Deutschland auf dem Weg nach Europa


Autor/in:

Spieker, M.


Herausgeber/in:

Braun, Hans; Niehaus, Mathilde


Quelle:

Frankfurt am Main: Campus, 1990, Seite 35-48


Jahr:

1990



Abstract:


In dem Beitrag steht die ethische Dimension des Sozialstaats im Mittelpunkt. Voraussetzung für das Funktionieren des Sozialstaates ist, dass der Bürger Belastungen bejaht, ohne sogleich eine Gegenleistung einzufordern. Gleichzeitig muss der Leistungsempfänger aber auch bereit und in der Lage sein, eine ihm prinzipiell zustehende Sozialleistung auszuschlagen, wenn sie unter den gegebenen Umständen nicht geboten ist. Um diesen Gedankengang zu begründen, zeigt der Autor staatsphilosophische und anthropologische Prämissen auf und erläutert sowohl strukturelle wie auch moralische Bedingungen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk 'Sozialstaat Bundesrepublik Deutschland auf dem Weg nach Europa' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Campus Verlag
Homepage: https://www.campus.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6727x07


Informationsstand: 27.09.1994

in Literatur blättern