Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

WayIn - Wege zur Veränderung

Abschlussdokumentation



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg; Projekt WayIn - Der Inklusionswegweiser für Arbeitgeber


Quelle:

2020, 1. Auflage 2020, 124 Seiten: PDF, ISBN: 978-3-9817838-7-2


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 2,2 MB)


Abstract:


Die Anforderungen und Herausforderungen, die mit der Arbeitswelt 4.0 einhergehen, bergen auch Chancen für Arbeitnehmende mit Behinderungen - lautet eine der Annahmen, auf der unser Projekt 'WayIn: Der Inklusionswegweiser' fußt. Der Prozess der Digitalisierung wirkt sich dabei auf zwei Ebenen aus: Einerseits werden sich die am Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen verändern und andererseits werden assistive Technologien die Inklusion in die Arbeitswelt erleichtern.

Entwicklungen wie der demografische Wandel und der Fachkräfteengpass beeinflussen die Beschäftigungszahlen von Menschen mit Behinderungen deutlich weniger als die von Menschen ohne Behinderung: Zwar haben die Beschäftigtenzahlen 2019 ein Rekordhoch erreicht, sie liegen aber weit unter den Beschäftigungszahlen von Arbeitnehmenden ohne Behinderungen - und das, obwohl schwerbehinderte Arbeitslose im Durchschnitt höher qualifiziert sind als nicht schwerbehinderte Arbeitslose (vgl. Aktion Mensch 2019, REHADAT 2019).

Die geringe Beschäftigungszahl lässt sich nicht mit zu wenigen Informationsangeboten oder einem Mangel an gesetzlichen Regelungen begründen. Vielmehr sind Arbeitgebende oft verunsichert und befürchten hohe Hürden und finanzielle Einbußen bei der Einstellung von Menschen mit Behinderungen (vgl. Schumann 2017). Häufig setzen die zahlreichen Unterstützungs- und Informationsangebote einen tiefen Einstieg in die Materie und Vorwissen voraus, bieten aber keinen kompetenzorientierten Blick auf die potenziellen Arbeitnehmenden mit Behinderungen (vgl. DHZ 2016; Schumann 2017; Beck 2017).

Aus dieser Ausgangslage lassen sich einige Zielstellungen für das Projekt WayIn ableiten: Wir klären über die Potenziale von Arbeitnehmenden mit Behinderungen auf, rücken dabei ihre Kompetenzen und Stärken in den Fokus und sensibilisieren Arbeitgebende, Berufsschullehrende und Ausbildende für die mit einer Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen einhergehenden Chancen, um deren Einstellungsbereitschaft zu erhöhen.

Damit leisten wir einen Beitrag zur Förderung von selbstbestimmter und gleichberechtigter Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Berufs- und Arbeitsleben und deren Inklusion auf dem ersten Arbeitsmarkt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg
Homepage: https://www.berlin.arbeitundleben.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6202


Informationsstand: 04.03.2021

in Literatur blättern