Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Qualität der Sprachproduktion bei gehörlosen Patienten mit Cochlea Implantaten im Hinblick auf die Dauer und den Zeitpunkt der Ertaubung

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München



Autor/in:

Fröhner, Suzan


Herausgeber/in:

Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)


Quelle:

München: Eigenverlag, Online-Ressource, 2018, 58 Seiten


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu der Dissertation (PDF | 24 MB)


Abstract:


Eine erhöhte auditorische Rückkopplung nach einer Cochlea-Implantation ist nicht immer ausreichend für eine gute Qualität der Sprachproduktion bei Personen mit einer langen Hörverlustdauer bis zur Versorgung oder einem frühen Auftreten eines Hörverlustes. Im Gegensatz dazu erhöht die CI-Versorgung kurz nach einem hochgradigen oder kompletten Hörverlust die Wahrscheinlichkeit, dass ein CI-Nutzer eine gute Sprachqualität aufrechterhalten kann.

Die Rehabilitation sollte sich insbesondere auf die Sprachproduktionsfähigkeiten von CI-Nutzern konzentrieren, die vor oder während des Spracherwerbs ertaubten, und auf diejenigen, die vor der CI-Bereitstellung lange Zeit ein unzureichendes oder nicht ausreichend kompen-siertes Gehör hatten. Die automatische Spracherkennung kann ein nützliches Werkzeug zur Beurteilung der Sprachqualität sein und kann die Notwendigkeit einer Sprach- oder Hörrehabilitation bei CI-Nutzern identifizieren.

[Aus: Zusammenfassung der Autorin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Download unter:
Homepage: https://edoc.ub.uni-muenchen.de/23669/
URN des Dokumentes: urn:nbn:de:bvb:19-236693
Abrufdatum: 18.03.2019

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5834


Informationsstand: 18.03.2019

in Literatur blättern