Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Stärkung der Schwerbehindertenvertretung

Gemeinsame Erklärung



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, 2 Seiten: PDF


Jahr:

2015



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 217 KB)


Abstract:


Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Sozial- und Behindertenverbände sowie die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung fordern in einer gemeinsamen Erklärung erweiterte Rechte für die SBV und eine höhere Ausgleichsabgabe für Unternehmen, die ihre Beschäftigungspflicht für Behinderte nicht erfüllen. Anlass für die gemeinsame Erklärung, die der DGB am 5. August veröffentlichte, ist die für Herbst geplante Reform der Schwerbehindertenvertretung (SBV).

Die Erklärung betont die Bedeutung der Schwerbehindertenvertretung für Unternehmen als Experte zu Fragen der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen und von Behinderung bedrohter Menschen, für die Ausgestaltung von barrierefreien Arbeitsplätzen, die Wiedereingliederung erkrankter Beschäftigter und die Zusammenarbeit mit Behörden und Leistungsträgern. Aufgrund des demografischen Wandels und eines gewachsenen Aufgabenspektrums seien diese Tätigkeiten mit einem zunehmenden hohen Zeitaufwand verbunden.

Angesprochene Punkte der gemeinsamen Erklärung:
- Verbesserte Freistellungs-, Vertretungs- und Schulungsansprüche
- Sicherstellung der Information und Anhörung der SBV
- Verbindlichkeit von Integrationsvereinbarungen
- Erhöhung der Ausgleichsabgabe
- Übergangsmandat

Die Unterzeichner/innen:
- Alfons Adam, Arbeitskreis der Schwerbehindertenvertretungen der Automobilindustrie
- Adolf Bauer, Präsident des SoVD - Sozialverband Deutschland
- Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung
- Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes des DGB
- Hans Diedenhofen, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der betrieblichen Schwerbehindertenvertretungen in Deutschland (BbSD)
- Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK
- Petra Rautenberg, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen der Länder (AGSV-L)

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Bundesvorstand
Abteilung Jugend und Jugendpolitik
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Homepage: https://www.dgb.de
Homepage: https://www.dgb-bestellservice.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5669


Informationsstand: 17.12.2015

in Literatur blättern