Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Problemlagen Jugendlicher mit Behinderungen in Bezug auf die berufliche Integration


Sammelwerk / Reihe:

Integrations- und Sonderpädagogik in Europa


Autor/in:

Fasching, Helga


Herausgeber/in:

Sasse, Ada; Störmer, Norbert; Vitková, Marie


Quelle:

Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2004, Seite 359-372


Jahr:

2004



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


3.1 Familiäres Umfeld 3.2 Ausländische Jugendliche 3.3. Qualifikation 3.4. Berufswahlkompetenz 3.5. Geschlecht 3.6. Soziale Einstellungen und Vorurteile in Betrieben 3.7. Arbeitsmarktlage

In dem Artikel wird ersichtlich, welche Bedeutung die Faktoren 'familiäres Umfeld', 'Berufswahlkompetenz', 'Qualifikation', 'Geschlecht', 'ethnische Zugehörigkeit', 'soziale Einstellungen', 'die Arbeitsmarktsituation' und 'die Region' bei der Bestimmung der Problemlagen von Jugendlichen mit Behinderungen haben können.

Es ist somit alles andere als einfach, vor allem Jugendliche mit Lernbehinderungen in den Arbeitsmarkt zu integrieren und ihnen auf diese Weise ein eigenständiges sowie wirtschaftlich unabhängiges Leben zu ermöglichen. Arbeit ist aber ein wesentlicher Faktor für die soziale Integration und für ein gesichertes Einkommen.

Vor diesem Hintergrund müssen Bedingungen geschaffen werden, die in hohem Maße zu einem erfolgreichen beruflichen Integrationsprozess beitragen können. Um der Benachteiligung entgegen zu wirken, ist vor allem die Politik wie auch die Forschung aufgerufen, Bedingungen zu schaffen und Zielsetzungen zu treffen, die die Chancen für benachteiligte Gruppen erhöhen, da diese besonders bedroht sind, in soziale Armut abzusteigen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Julius Klinkhardt Verlag
Homepage: https://www.klinkhardt.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3544


Informationsstand: 22.11.2005

in Literatur blättern