Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsbelastung und kardiale Leistungsfähigkeit: Ein Test zur Prüfung der kardialen Leistungskapazität für berufliche Belastungsfaktoren

Vortrag auf dem Einundzwanzigsten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg



Sammelwerk / Reihe:

Flexible Antworten auf neue Herausforderungen


Autor/in:

Wolf, Rüdiger; Esperer, H. D.; Baumbach, C.


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2012, Seite 228-229


Jahr:

2012



Abstract:


Bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit stellt die berufliche Teilhabe ein wesentliches sozialmedizinisches Leitziel dar. Von zentraler Bedeutung ist hierbei die Definition einer 'safe working capacity', das heißt einer Belastungsgrenze, die kein erhöhtes Risiko für ein kardiales Ereignis bei Berufsausübung darstellt. Über die zulässige berufliche Belastungsintensität bei KHK liegen wenige Vorschläge für entsprechende Testverfahren vor.

Üblicherweise werden die Ergebnisse eines symptomlimitierten laufband- oder fahrradergometrischen Belastungstests auf andere Belastungsformen extrapoliert, sind jedoch in ihrer Übertragbarkeit stark limitiert. Somit stellt sich die Frage nach anderen arbeitsplatzorientierten, standardisierten Testverfahren zur Beurteilung der kardialen Belastungstoleranz für eine verstärkt medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation und Integration.

Mit einem standardisierten, arbeitsplatzorientierten Last-Hebe- und -Tragetest können bei einer signifikanten Zahl von Koronarpatienten limitierende, in der konventionellen Fahrradergometrie nicht erfasste Befunde erhoben werden, die neben einer diagnostischen Relevanz eine entscheidende Bedeutung für die berufliche Wiedereingliederung besitzen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV348236


Informationsstand: 19.03.2012

in Literatur blättern