Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesamtplanverfahren

Leistungen wie aus einer Hand - Informationen zum Planungsverfahren in der Eingliederungshilfe



Sammelwerk / Reihe:

LVR-Fachinformation, Band 4/Mai 2020


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

LVR-Dezernat Soziales


Quelle:

Köln: Eigenverlag, 2020, 4 Seiten: PDF


Jahr:

2020



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 601 KB)


Abstract:


Zum 01.01.2020 ist die dritte Stufe des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) zur Reform der Eingliederungshilfe in Kraft getreten. Ziel ist es, das Recht der Eingliederungshilfe von einem Fürsorgegesetz zu einem modernen Teilhaberecht weiterzuentwickeln. Ein wesentliches Element ist die Festlegung gesetzlicher Vorgaben zu den Verfahren bei der Bedarfsermittlung und Bewilligung sowie zur Zusammenarbeit verschiedener Rehabilitationsträger.

Die Leistungen sollen 'wie aus einer Hand' erfolgen; für den Menschen mit Behinderung reicht eine Antragstellung bei einem Rehabilitationsträger. Diese Fachinformation informiert über die neuen Planungsverfahren nach dem Bundesteilhabegesetz und die praktische Umsetzung beim LVR. Dabei konzentriert sie sich auf die Leistungen für erwachsene Menschen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Landschaftsverband Rheinland (LVR)
LVR-Dezernat Soziales
Homepage: https://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_1/lp_soziales_neu.js...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0850x04


Informationsstand: 30.06.2020

in Literatur blättern