Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Technische Grundsätze zum barrierefreien Bauen


Autor/in:

Weeber, Hannes; Dörrie, Axel; Buhtz, Martina [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesamt für Bauwesen und Bauordnung (BBR)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, Online-Ressource, 2005, 110 Seiten: PDF


Jahr:

2005



Link(s):


Kurzfassung lesen (PDF | 664 KB; Sprache: Deutsch/Englisch)
Langfassung lesen (PDF | 3,65 MB)


Abstract:


Ziel der Forschungsarbeit war es, erste technische Grundsätze zur Umsetzung der Barrierefreiheit für Bauten des Bundes sowohl im Neubau als auch im Bestand herauszuarbeiten.

Planung und Ausführung müssen immer unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des wirtschaftlichen Bau- und Projektmanagements betrachtet werden. Neben dem Verhältnis von Aufwand und Nutzen spielen die Dringlichkeit der Maßnahmen, ihre Integrierbarkeit in ohnehin erforderliche Projekte sowie eine mögliche Substitution durch einfache Interimslösungen eine Rolle.

Der Forschungsbericht geht dabei konkret folgenden Fragen nach:
- Welche baulichen Anforderungen an die Gebäude entstehen aus verschiedenen Arten der Behinderungen?
- Welche Regelungen, Vorschriften, Leitfäden und Planungshilfen bestehen bereits und welche Erfahrungen gibt es damit?
- Welche technischen Grundsätze für barrierefreies Bauen bei Maßnahmen des Bundes lassen sich ableiten?
- Welche guten und beispielhaften Lösungen gibt es bereits?


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Technical principles of barrier-free building


Abstract:


Barrier-free building becomes more and more important because the number of people with disabilities and mobility handicaps increases, not least as more and more people age. For this reason, handicapped and aged people are first of all the main beneficiaries of constructional measures for barrier-freedom. Families with children, pregnant women, sick persons, corpulent and small people stand to gain as well. At the same time, work routine and the organization of operational procedures in different Federal institutes and institutions benefit from barrier-freedom.

The passing of the Federal Handicapped-Equality Law (BGG) 2002 and here especially the self-commitment to establish barrier-freedom during own constructional measures and such of direct Federal institutions shows that the subject of barrier-freedom enjoys increasing political acceptance. The same applies to the discussion on similar equality laws in the Federal States.

In this context, the research project is used for preparing a manual on barrier-free building for Federal constructional measures. So, the technical basic principles were especially to be described that allow the pragmatic and cost-efficient realization of these legal regulations.

Thus, the research project on hand looks into the following concrete questions:
- Which constructional requirements for buildings result from different types of disability?
- Which regulations and instructions already exist, and what experience is there in them?
- Which technical principles for barrier-free building at Federal measures can be derived from?
- Which good and exemplary solutions are already there?


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Kompetenzzentrum Kostengünstig qualitätsbewusst Bauen im
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Homepage: https://www.kompetenzzentrum-iemb.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0447


Informationsstand: 22.10.2009

in Literatur blättern