Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Wiedereingliederung in der betrieblichen Praxis


Sammelwerk / Reihe:

Der schwerkranke und multimorbide Herzpatient: Eine Herausforderung für die kardiologische Rehabilitation


Autor/in:

Stocker, W. G.; Senft, K.; Vetter, L. [u. a.]


Herausgeber/in:

Rauch, Bernhard; Held, Klaus


Quelle:

Darmstadt: Steinkopff, 2001, Seite 29-32, ISBN: 978-3-7985-1323-5 (Print); 978-3-642-93723-1 (Online)


Jahr:

2001



Abstract:


Die berufliche Rehabilitation nach Herzinfarkt erfolgt in der BASF durch stufenweise Wiedereingliederung. Bereits 1983 wurde das Rehabilitationsprojekt 'Stufenweise Wiedereingliederung nach Herzinfarkt' aufgrund günstiger Erfahrungen in Einzelfällen von der damaligen Vertrauensärztlichen Dienststelle BASF und der BASF Betriebskrankenkasse als Pilotprojekt gestartet. Seit 1. 1. 1989 ist die stufenweise Wiedereingliederung gemäß § 74 SGB V eine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird so bei der BASF durch die Abteilung Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz fortgeführt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Steinkopff Verlag

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV0032x01


Informationsstand: 27.02.1997

in Literatur blättern