Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Karlsruher Profilverfahren

Zur Erfassung von psychosozialen Belastungs- und Fähigkeitspotenzialen im Arbeitsleben und zur Erstellung von Anforderungs- und Leistungsprofilen



Autor/in:

Deusch, Berthold; Westermann, Edgar


Herausgeber/in:

Landeswohlfahrtsverband Baden - Hauptfürsorgestelle


Quelle:

Karlsruhe: Eigenverlag, 2000, 4. veränderte Auflage seit 1989, 66 Seiten: DIN-A4, Broschur


Jahr:

2000



Abstract:


Das Karlsruher Profilverfahren wurde zur einfachen Erfassung von psychosozialen Belastungs- und Fähigkeitspotenzialen im Arbeitsleben entwickelt. Es ermöglicht die praxisgerechte Erstellung von Anforderungs- und Leistungsprofilen im Rahmen individueller Arbeitsanalysen im betrieblichen und rehabilitativen Kontext.

Das Profilverfahren wurde nun in Zusammenarbeit mit den badischen Integrationsfachdiensten aktualisiert, und somit liegt die 4. erweiterte Fassung hiermit vor.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Heute:
Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS)
Integrationsamt
Homepage: https://www.kvjs.de/nc/startseite.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL1184


Informationsstand: 31.07.2000

in Literatur blättern