Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beitrag A4-2021: Gemeinsame Empfehlung Reha-Prozess - ein Patentrezept für die Gestaltung trägerübergreifender Zusammenarbeit in der Rehabilitation

Teil I: Die Grundlagen des SGB IX



Sammelwerk / Reihe:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge A: Sozialrecht


Autor/in:

Schian, Marcus


Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)


Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2021, 5 Seiten: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 274 KB)


Abstract:


Fachbeiträge A - Sozialrecht:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Konzepte und Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

Die Fachbeiträge A behandeln rechtliche Fragen zum SGB IX sowie in diesem Kontext aktuelle Entwicklungen im sozialen Leistungsrecht. Dazu gehören das Verfahrensrecht, die Hilfsmittelversorgung einschließlich assistiver Technologien (Domotechnik) sowie die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft. Ein besonderes Augenmerk gilt zudem den Neuregelungen zum Persönlichen Budget, der Unterstützten Beschäftigung sowie der Teilhabe von behinderten Frauen und Müttern mit behinderten Kindern am Leben in der Gesellschaft.

Diskussionsgegenstand:

Der zweiteilige Beitrag stellt wesentliche Inhalte der Gemeinsamen Empfehlung (GE) Reha-Prozess vor. Der Fokus liegt dabei auf den in der GE enthaltenen Klärungen und Konkretisierungen gesetzlicher Auslegungs- und Umsetzungsspielräume.

In diesem ersten Teil wird eingangs kurz die Notwendigkeit trägerübergreifender Koordination und Kooperation im gegliederten Rehabilitationssystem hergeleitet (II.). Anschließend werden die gesetzlichen Vorschriften zur Zusammenarbeit in Teil 1 SGB IX, insbesondere Kapitel 2 bis 4, skizziert und die Gemeinsamen Empfehlungen nach § 26 SGB IX als Instrument zur Sicherung der Kooperation vorgestellt (III.). Im Weiteren wird die Notwendigkeit eines gemeinsamen Prozess­verständnisses als Grund­lage einer gelingenden Zusammenarbeit umrissen (IV.).

Der zweite Teil, der Hauptteil, bildet eine Übersicht über wesentliche Lösungsansätze, die die GE Reha-Prozess für vom Gesetz eröffneten Konkretisierungs- und Auslegungsspielräume bietet, um Zusammenarbeit im Verwaltungsalltag zu ermöglichen (V.). Es folgt ein Überblick über weitere Umsetzungshilfen, die die GE Reha-Prozess ergänzen, samt Ausblick auf zukünftig aufzugreifende Themen- bzw. Handlungs­felder (VI.).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Gemeinsame Empfehlung Reha-Prozess




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
Homepage: https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

DVfRA2104


Informationsstand: 15.02.2021

in Literatur blättern