Inhalt

Universität Bielefeld forscht zu: (19.08.2019)

Gesundheitsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen

Bild des Projektes „Wir bewegen Werkstätten“ der Universität Bielefeld

Die Fakultät Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld führt in Kooperation mit den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel das Projekt „Wir bewegen Werkstätten“ durch.

Das Projekt forscht zu der Thematik, wie Beschäftigte aus Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) gezielt in ihrer Gesundheit gefördert werden können. Zu den Aufgaben im Projekt gehört es auch, konkrete Angebote und Hilfestellungen zur Prävention und Gesundheitsförderung in den Bereichen gesunde Ernährung, Bewegung und Stressabbau für Beschäftigte und Mitarbeitende in den WfbM zu entwickeln.

Durch das Projekt sollen gesundheitsförderliche Bedingungen verbessert sowie individuelle Gesundheitskompetenzen von Menschen mit Behinderungen, aber auch von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den WfbM nachhaltig gestärkt werden. Auf diese Weise soll ein Beitrag zur Steigerung der gesundheitlichen Chancengleichheit geleistet werden.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) fördert das dreijährige Projekt, das bis zum 31.12.2020 läuft. Im Rahmen des Angebots „Gesunde Lebenswelten“ setzen die Ersatzkassen gemeinsam bundesweit Präventionsprojekte um.

Quelle: Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite der Universität Bielefeld unter:

https://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/ag7/projekt/werkstaetten.html