Inhalt

Barrierefreier IT-Arbeitsplatz: Neues Projekt gestartet (28.10.2019)

Fact Sheet zu iDESkmu

Logo Projekt iDESkmu

Unter der Leitung des Blinden- und Seh­behinderten­vereins Hamburg e.V. geht das neue BMAS-geförderte Projekt „iDESkmu“ der Frage nach, wie eine inklusive Arbeitswelt realisiert werden kann, die sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft positive Signale setzt und das Recht auf berufliche Teilhabe fördert.

Das Projekt iDESkmu (inklusive Dokumenten- und Enterprise Content Managementsysteme in kleinen und mittelständischen Unternehmen) spricht den Mittelstand als flexiblen Innovationstreiber mit relevantem Beschäftigungspotenzial an. Es nimmt die für ihn relevanten gesellschaftlichen Entwicklungen (demografischer Wandel, Digitalisierung, Arbeiten 4.0) und Softwareanwendungen als Ansatzpunkt, um eine konkrete Lösung für einen barrierefreien IT-Musterarbeitsplatz zu erarbeiten und ein entsprechendes Empowerment in KMU und in der Softwareentwicklung zu etablieren. Das Projekt legt den Schwerpunkt auf Menschen mit Sinnesbeeinträchtigungen.

Einen Überblick über die Ziele und angestrebten Ergebnisse des Projektes finden Sie im Fact Sheet.

Quelle: Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH), https://www.bsvh.org