Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Chronische KHK

Langfassung



Sammelwerk / Reihe:

Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL)


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesärztekammer (BÄK); Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV); Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, 5. Auflage, Version 1, 124 Seiten


Jahr:

2019



Link(s):


Link zur NVL Chronische KHK mit sämtlichen Komponenten (HTML).


Abstract:


Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien (NVL) ist eine gemeinsame Initiative von Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung und Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften zur Qualitätsförderung in der Medizin. Die operative Durchführung und Koordination des NVL-Programms erfolgt durch das ÄZQ.

Bei einer Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) handelt es sich um eine 'systematisch entwickelte Entscheidungshilfe über die angemessene ärztliche Vorgehensweise bei speziellen gesundheitlichen Problemen im Rahmen der strukturierten medizinischen Versorgung' und damit um eine Orientierungshilfe im Sinne von 'Handlungs- und Entscheidungsvorschlägen', von denen in begründeten Fällen abgewichen werden kann oder sogar muss.

Das NVL-Programm zielt auf die Entwicklung und Implementierung versorgungsbereichübergreifender Leitlinien zu ausgesuchten Erkrankungen hoher Prävalenz unter Berücksichtigung der Methoden der evidenzbasierten Medizin. Insbesondere sind Nationale VersorgungsLeitlinien inhaltliche Grundlage für die Ausgestaltung von Konzepten der strukturierten und integrierten Versorgung.

Die koronare Herzerkrankung (KHK) ist die klinisch relevante Manifestation der Artherosklerose an den Herzkranzarterien. Sie führt häufig zu einem Missverhältnis zwischen Sauerstoffbedarf und Sauerstoffangebot im Herzmuskel. Eine KHK ist mit einem erhöhten Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko verbunden und manifestiert sich typischerweise als Angina pectoris. Abhängig von Häufigkeit und Intensität ist bei Angina-pectoris-Beschwerden oder Belastungsdyspnoe die Lebensqualität vermindert.

Grundsätzlich ist bei der KHK zwischen der chronischen Form und dem akuten Ereignis zu unterscheiden. Unter dem Begriff 'Akutes Koronarsyndrom' (ACS) werden dabei die Episoden der KHK zusammengefasst, die unmittelbar lebensbedrohlich sind; hierzu gehören die instabile Angina, der akute Myokardinfarkt und der plötzliche Herztod. Das 'Akute Koronarsyndrom' ist nicht Gegenstand der vorliegenden NVL Chronische KHK. Es wird auf die Leitlinien der DGK, ESC, SIGN, NICE, ACC/AHA verwiesen.

Die vorliegende NVL befasst sich mit der Diagnostik, Therapie und Versorgungskoordination bei bereits bestehender chronischer KHK. Die Primärprävention der KHK wird nicht thematisiert. Hierfür wird auf andere Leitlinien verwiesen).

Die 5. Auflage der NVL Chronische KHK wurde im April 2019 veröffentlicht. Aktuell wird für die 6. Auflage das Kapitel Revaskularisationstherapie überarbeitet. Die 6. Auflage wird voraussichtlich Anfang 2020 veröffentlicht. Die NVL Chronische KHK wird sowohl als responsive HTML-Version als auch im PDF-Format angeboten. Zur besseren Implementierung stehen ergänzende Formate wie Empfehlungsübersicht, Publikation im Ärzteblatt, Flyer sowie verschiedene Patientenmaterialien zur Verfügung.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)
Gemeinsame Einrichtung von Bundesärztekammer (BÄK) und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV)
Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien (NVL)
Homepage: https://www.leitlinien.de/nvl/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NVNVL10


Informationsstand: 14.05.2019

in Literatur blättern